Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Corona-Krisenstab in Bremerhaven: Fast überall steigen die Fallzahlen an - teilweise rasant. Nur die Seestadt hat eine kleine Verschnaufpause bekommen.

Corona-Krisenstab in Bremerhaven: Fast überall steigen die Fallzahlen an - teilweise rasant. Nur die Seestadt hat eine kleine Verschnaufpause bekommen.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Nur zwei neue Fälle in einer Woche in der Seestadt

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Seit einer Woche haben sich die Zahlen der Corona-Fälle in Bremerhaven kaum verändert. Die Anzahl der nachgewiesenen Fälle ist nur am Mittwoch um zwei gestiegen: Aus Spanien zurückgekehrte Urlauber haben sich angesteckt. Meldepflichtige Verdachtsfälle gibt es laut Krisenstab nicht. Und das schon seit Tagen. Während um die Stadt Bremerhaven herum die Zahlen weiter steigen, scheint die Seestadt eine geschützte Oase zu sein. Was sagen die Zahlen aus?

Kapitel in diesem Artikel

Kreis-Icon-Nordstern

So sieht es aus

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren