Pflegedirektor Witiko Nickel aus dem Klinikum Reinkenheide hat sich gewundert, dass die Pflegekräfte in den Krankenhäusern den Bonus nicht bekommen.

Pflegedirektor Witiko Nickel aus dem Klinikum Reinkenheide hat sich gewundert, dass die Pflegekräfte in den Krankenhäusern den Bonus nicht bekommen.

Foto: Lothar Scheschonka

Pflegedirektor Witiko Nickel aus dem Klinikum Reinkenheide hat sich gewundert, dass die Pflegekräfte in den Krankenhäusern den Bonus nicht bekommen.

Heute

Klinikmitarbeiter gehen beim Pflegebonus leer aus

Kurz nach dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland verkündete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine Prämie für Pflegekräfte, die in dieser Zeit viel leisten. Nun wird klar: Das Geld bekommen nur die Pflegekräfte in der Altenpflege, das Krankenhauspersonal geht hingegen leer aus. „Die Kolleginnen und Kollegen sind massiv enttäuscht“, sagt der zuständige Verdi-Gewerkschaftssekretär im Bezirk Bremen/Nordniedersachsen, Jörn Bracker. „Denn die Krankenpfleger waren ganz ähnlich belastet.“

Kreis-Icon-Nordstern
„Damals wurde auf den Balkonen geklatscht“, sagt Bracker. „Das war sehr freundlich, aber jetzt muss sich die Wertschätzung auch in besseren Arbeitsbedingungen und Lohnerhöhungen niederschlagen.“ Zu mehr Anerkennung gehöre auch ein aus Steuermitteln finanzierter Pflegebonus für die Krankenpfleger. „Die Corona-Krise ist für die Pflegekräfte eine enorm hohe psychische Belastung“, sagt Bracker. „In den Altenheimen gab es die ständige Angst, das Virus einzuschleppen und die alten Menschen anzustecken. Das gilt für die Mitarbeiter in den Kliniken aber genauso. Viele haben dann noch zu Hause pflegebedürftige Eltern und sind geplagt von der Angst, das Virus mit nach Hause zu bringen. Das ist das Dilemma vieler Kolleginnen und Kollegen.“ Bracker hofft daher, dass der Pflegebonus für die Klinikmitarbeiter nochmal ein Thema sein wird bei den im September beginnenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen