In Niedersachsen gibt es 35.000 Klassen an 3000 Schulen. An den Schulen werden mehr als eine Million Schüler von mehr als 100.000 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern unterrichtet oder mit außerunterrichtlichen Bildungsangeboten versorgt.

In Niedersachsen gibt es 35.000 Klassen an 3000 Schulen. An den Schulen werden mehr als eine Million Schüler von mehr als 100.000 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern unterrichtet oder mit außerunterrichtlichen Bildungsangeboten versorgt.

Foto: Moritz Frankenberg/dpa

In Niedersachsen gibt es 35.000 Klassen an 3000 Schulen. An den Schulen werden mehr als eine Million Schüler von mehr als 100.000 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern unterrichtet oder mit außerunterrichtlichen Bildungsangeboten versorgt.

Heute

Kultusminister Grant Hendrik Tonne: Das Ziel ist möglichst viel Normalität

Niedersachsens Kultursminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hat nicht nur der Kurzquarantäne vor Weihnachten eine Absage erteilt, sondern auch der Forderung, flächendeckend ins „Szenario B“ zu wechseln. Einen völlig neuen Ansatz gibt es zudem bei der Quarantänepflicht für Schüler.

Kreis-Icon-Nordstern
Was sagt Tonne zur Forderung, flächendeckend ins „Szenario B“ zu wechseln, also zum Modell der halben Klassen? Das lehnt er ab: „Unsere Maßgabe ist: Die Schulen sollen so lange wie möglich offen bleiben. Das gilt auch für die Kitas. Es geht darum, Bildung und Betreuung zu sichern, aber natürlich nicht auf Biegen und Brechen, sondern mit einem verantwortungsvollen Blick auf den Infektionsschutz. Wir werden weiterhin so vorgehen, dass wir das Infektionsgeschehen beobachten und analysieren und gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium und dem Landesgesundheitsamt bewerten.“ Den landesweiten Wechsel ins „Szenario B“ schließt Tonne aber nicht aus und zeigt Verständnis für verunsicherte Lehrer. Aus genau diesem Grund habe Niedersachsen als erstes und bisher einziges Land klare und objektive Kriterien für den Wechsel ins „Szenario B“ definiert.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben