Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wangerooge sollte eine erste Insel ohne Ein- und Zwei-Cent-Münzen werden.

Wangerooge sollte eine erste Insel ohne Ein- und Zwei-Cent-Münzen werden.

Foto: Vennenbernd/dpa

Heute

Kupfergeld für Händler auf Wangerooge unverzichtbar

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Die Insel Wangerooge ist eine Art Labor geworden: Seit einigen Monaten liefern die Banken dort keine Ein- und Zwei-Cent-Münzen aus. In ganz Europa wird zurzeit über die Abschaffung des Kupfergelds diskutiert. Aber die Inselbewohner sagen: Ohne die kleinen, braunen Münzen geht es nicht.

Kreis-Icon-Nordstern
Tatsächlich hat sich im Wirtschaftsbetrieb auf Wangerooge nichts geändert: Seit der Nachschub an Cent-Münzen im November gekappt wurde, tauschen die Händler die Münzen untereinander, damit alle genug Wechselgeld haben. Manche Kunden bringen ihnen auch ihre Spardosen mit.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren