Moderne Güllewagen versprühen den Dünger nicht in die Luft, sondern bringen ihn direkt in den Boden ein

Moderne Güllewagen versprühen den Dünger nicht in die Luft, sondern bringen ihn direkt in den Boden ein.

Foto: Schulze/dpa

Moderne Güllewagen versprühen den Dünger nicht in die Luft, sondern bringen ihn direkt in den Boden ein.

Heute Landwirtschaft im Faktencheck

Landwirtschaftskammer: Cuxland-Bauern sind keine Gülle-Sünder

Kippen die Cuxland-Landwirte zu viel Gülle auf ihre Felder? Der Bauernverband sagt Nein. Das hat viele Leser erbost, die sich über die Auseinandersetzung des Landvolks Wesermünde mit (Vor-)Urteilen gegenüber Landwirtschaft in der aufgeregt haben. NORD|ERLESEN geht dem Ganzen nach. Das Fazit: Bei der Gülle liegt das Landvolk richtig. Die Landwirtschaftskammer Bremervörde bestätigt, dass die Landwirte im Cuxland generell keine Gülle-Sünder seien. Im Einzelfall könne das natürlich anders aussehen.

Kreis-Icon-Nordstern
„Im Schnitt wird im Landkreis Cuxhaven definitiv nicht zu viel Gülle auf den Feldern ausgebracht“, sagt Holger Oest, Dünge-Experte der Landwirtschaftskammer Bremervörde. Sein Beleg dafür: Es gibt eine gesetzliche Obergrenze, wie viel Stickstoff aus Gülle die Landwirte maximal auf ihren Feldern ausbringen dürfen. Sie liegt bei 170 Kilogramm Stickstoff pro Hektar und Jahr. „Die Bauern im Cuxland liegen da mit 156 Kilogramm klar drunter. Da ist deutlich mehr Luft nach oben als beispielsweise im Nachbar-Landkreis Rotenburg“, so Oest.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben