Leuchtturm wird wiederaufgebaut

/
Bis ins Detail geplant: Ein Bremerhavener Architekturbüro hat Andreas Wunderlich...
Bis ins Detail geplant: Ein Bremerhavener Architekturbüro hat Andreas Wunderlich bei seinen Traum von einem Übernachtungsleuchtturm unterstützt.

© Photographer:Heike Leuschner

Noch liegt er in einer Nordholzer Garage - der erste Übernachtungsleuchtturm, de...
Noch liegt er in einer Nordholzer Garage - der erste Übernachtungsleuchtturm, den das Cuxland bekommen soll. Eigentümer Andreas Wunderlich baut das ehemalige Unterfeuer von Eckwarderhörne eigenhändig aus.

© Heike Leuschner

Blick ins Innere: Über eine Wendeltreppe soll man künftig bis in den Lampenraum ...
Blick ins Innere: Über eine Wendeltreppe soll man künftig bis in den Lampenraum gelangen. Bislang führte der Weg ganz nach oben über eine Leiter.

© Heike Leuschner

Weil der Weg in den Lampenraum bislang zum Teil über eine senkrechte Leiter führ...
Weil der Weg in den Lampenraum bislang zum Teil über eine senkrechte Leiter führte, hat Andreas Wunderlich selbst ein Stück Wendeltreppe gebaut, die die bereits vorhandene ergänzen soll.

© Photographer:Heike Leuschner

Kniffelig: Für die Detailplanung hat Andreas Wunderlich das Bremerhavener Archit...
Kniffelig: Für die Detailplanung hat Andreas Wunderlich das Bremerhavener Architekturbüro JPS - Architekten und Ingenieure engagiert.

© Photographer:Heike Leuschner

Millimeterarbeit: Der Lampenraum misst gerade einmal 2,50 Meter im Durchschnitt....
Millimeterarbeit: Der Lampenraum misst gerade einmal 2,50 Meter im Durchschnitt. Hier sollen ein auf Maß gefertigtes halbrundes Bett und eine Sitzgelegenheit für Zwei entstehen.

© Photographer:Heike Leuschner

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen