In Corona-Zeiten wollen die niedergelassenen Orthopäden und Unfallchirurgen in Bremerhaven mehr Verletzungen ambulant behandeln.

In Corona-Zeiten wollen die niedergelassenen Orthopäden und Unfallchirurgen in Bremerhaven mehr Verletzungen ambulant behandeln.

Foto: Piron Guillaume

Heute

Mehr Verletzungen sollen ambulant behandelt werden

Der Berufsverband der Orthopäden und Unfallchirurgen Bremen (BVOU) will Verletzungen, die keine stationäre Versorgung benötigen, in den Praxen behandeln und so die Krankenhäuser in Zeiten der Corona-Krise entlasten.

Kreis-Icon-Nordstern
Ob gebrochene Hand, verstauchter Fuß oder Kreuzbandriss – solche Verletzungen sollen fortan vermehrt in Praxen behandelt werden. Das gelte immer und in Zeiten der Corona-Krise besonders, ließ der Berufsverband der Orthopäden und Unfallchirurgen Bremen (BVOU) verlauten. So sollen die Krankenhäuser entlasten werden, die eine steigende Zahl von Corona-Kranken versorgen müssen. „Noch haben wir ja das Glück, dass die Infektionszahlen im Land Bremen relativ überschaubar sind“, sagt der Bremer Landesobmann Dr. Antonius den Hertog. „Irgendwann werden die Krankenhäuser aber stöhnen und dann müssen wir bereit sein.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse findest Du unter diesem Datenschutzhinweis.
30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren