Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Angeklagte Julian T. mit seinem Verteidiger im Gerichtsaal.

Der Angeklagte Julian T. mit seinem Verteidiger im Gerichtsaal.

Foto: Maria Sandig

Heute Brandstifterprozess

„Merkwürdiges Verhalten des Angeklagten“

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Das Gericht hat zum siebten Verhandlungstag des Brandstifter-Prozesses die Zahlen von Bränden in Bremerhaven ausgewertet: Seit der Verhaftung von Feuerwehrmann Julian T. sind demnach diese nicht zurückgegangen. Einer der Zeugen, ebenfalls Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bremerhaven, hatte am letzten Verhandlungstag angegeben, dass es in Lehe weniger Brände gab, seitdem der Angeklagte verhaftet wurde.

Kreis-Icon-Nordstern
Der 22-jährige Julian T. soll in Bremerhaven elf Feuer gelegt und dabei in Kauf genommen haben, dass Menschen ums Leben kommen. Im Mai 2019 wurde er verhaftet. „Einen deutlich Rückgang“ der Brände hat es nach Auskunft des Gerichts nicht gegeben, seit Julian T. in Untersuchungshaft sitzt. Es hatte die Daten von der Feuerwehr angefordert. Detaillierte Zahlen wurden vor Gericht jedoch nicht genannt.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren