Nach sieben guten Jahren droht in der Gemeinde Hagen nun ein Millionenloch im Haushalt.

Nach sieben guten Jahren droht in der Gemeinde Hagen nun ein Millionenloch im Haushalt.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Nach sieben guten Jahren droht in der Gemeinde Hagen nun ein Millionenloch im Haushalt.

Heute

Millionenloch im Hagener Haushalt

Finanziell lief es gut für die Gemeinde Hagen in den vergangenen Jahren. Die Gemeinde hat – seitdem sie sich 2014 in eine Einheitsgemeinde umgewandelt hat – dank sprudelnder Steuern fast acht Millionen Euro Kassenkrediten abgebaut. Doch jetzt, nach dem Corona-Jahr 2020, sieht es wieder düsterer aus. In dem Haushalt, den die Gemeinde am kommenden Donnerstag, 4. Februar, auf der Ratssitzung den Politikern vorlegt, geht sie von einem Haushaltsloch von 1,1 Millionen Euro aus.

Kreis-Icon-Nordstern
Das Defizit, das man ansteuere, sei so hoch wie noch nie seit Bestehen der Einheitsgemeinde, sagt Hagens parteiloser Bürgermeister Andreas Wittenberg. Hauptgrund dafür sind steigende Personalkosten, mehr Geld, das die Gemeinde an den Landkreis abführen muss – und Steuereinnahmen, die stagnieren. „Wir hätten nach den Daten der vergangenen Jahre eigentlich eine halbe Million Euro mehr eingeplant“, sagt Kämmerer Sebastian Siemers. Durch Corona rechne man nun allenfalls mit dem gleichen Steuerstand wie 2020. „Aber wenn der Lockdown noch länger dauert, kann das auch noch weiter runtergehen.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben