Familienfoto von 1944 (von links): Günter, Mutter Martha, Dieter, Werner, Vater Willi und Horst G. Ansorge als Zehnjähriger.

Familienfoto von 1944 (von links): Günter, Mutter Martha, Dieter, Werner, Vater Willi und Horst G. Ansorge als Zehnjähriger.

Foto: privat

Heute 75 Jahre Kriegsende

Nach der Flucht erst in die Heimat zurückgeschickt

Horst G. Ansorge war 13 Jahre alt, als er mit seiner Familie im Mai 1946 aus seiner Heimatstadt Hirschberg (heute Jelenia Góra) in Schlesien vertrieben wurde. Seine Erinnerungen hat der heute 86-jährige Bremerhavener zu Papier gebracht.

Kreis-Icon-Nordstern
Im Mai 1945 mussten wir unser Dorf das erste Mal verlassen, weil die Wehrmacht mit Kampfhandlungen rechnete. Alle Eisenbahner des Bahnhofs der Stadt Hirschberg durften daher mit Räumungszügen – über das Riesengebirge hinweg – nach Bayern flüchten, weil dort nicht mehr gekämpft wurde. In der Tschechei waren jedoch sämtliche Bahnstrecken nach Westen hin überlastet. Die Flüchtlingszüge fuhren ohne Signale – nur in Sichtweite – hintereinander her, bis es nicht mehr weiterging. Russische Flugzeuge beschossen täglich die Gleisanlagen und auch unseren voll besetzten Zug. Das Chaos war unbeschreiblich. Es gab viele Verletzte und Tote.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren