Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die „Costa Pacifica“.

Die „Costa Pacifica“.

Foto: pa/obs/Costa Kreuzfahrten

Heute

Odyssee auf dem Kreuzfahrtschiff

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

So hatten Ute und Johann Dasenbrock sich ihre zweite Kreuzfahrt nicht vorgestellt. Statt die Schönheit Südamerikas und entspannte Urlaubstage zu genießen, sitzen die beiden Drangstedter seit 14 Tagen auf ihrem Schiff, der „Costa Pacifica“, fest. Denn dieses hat wegen der Corona-Pandemie in Südeuropa Schwierigkeiten, einen Hafen zu finden, an dem die Passagiere von Bord gehen können.

Kreis-Icon-Nordstern
Beim Antritt der Reise Ende Februar sei von dem bevorstehenden Chaos noch wenig zu spüren gewesen, erzählt Ute Dasenbrock am Telefon. „Wir hatten uns extra noch vorher erkundigt, ob die Kreuzfahrt überhaupt stattfindet.“ Dies sei bejaht worden, eine Stornierung nur bei voller Kostenübernahme möglich gewesen. Die beiden 64-Jährigen traten die Reise also an, freuten sich auf die Auszeit im Süden.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren