Gut zehn Stunden blieb unbemerkt, dass mehrere Pumpen ausgefallen waren. Ein Gutachten kommt deshalb zu der Erkenntnis, dass mangelhafte Kontrolle zum Untergang der Bark führte.

Gut zehn Stunden blieb unbemerkt, dass mehrere Pumpen ausgefallen waren. Ein Gutachten kommt deshalb zu der Erkenntnis, dass mangelhafte Kontrolle zum Untergang der Bark führte.

Foto: Arnd Hartmann

Gut zehn Stunden blieb unbemerkt, dass mehrere Pumpen ausgefallen waren. Ein Gutachten kommt deshalb zu der Erkenntnis, dass mangelhafte Kontrolle zum Untergang der Bark führte.

Heute

Ohne Werkzeug vorm sinkenden Schiff

Weil er mit dem Motorrad unterwegs war, fehlte ihm das Werkzeug, um die ausgefallenen Pumpen auf der „Seuten Deern“ wieder auf Trab zu bringen. Es war 19.15 Uhr, und die Bark hatte bereits Schräglage. Als der Mitarbeiter des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) dann eine dreiviertel Stunde später das Werkzeug besorgt hatte, war bereits die Feuerwehr vor Ort und ließ niemanden mehr auf das instabile Schiff. Die abendliche Szene vom Kontrollgang am 30. August vergangenen Jahres zeigt schlaglichtartig, wie nachlässig die schwer angeschlagene „Seute Deern“ gesichert wurde.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Überwachung der Bark und der Pumpen, die ihr das Überleben sichern sollten, war keine Chefsache. Der Mann, der am Tag der Havarie um 9 Uhr morgens und abends um 19 Uhr den Zustand der Bark und ihrer Pumpen kontrollierte, war freier Mitarbeiter des Museums. Der technische Leiter des DSM hatte die regelmäßige Versorgung der Bark einschließlich der Lenzpumpen delegiert. So steht es im Bericht von Kapitän Hans-Joachim Möller, der im Auftrag des DSM im September 2019 den Untergang der „Seuten Deern“ untersuchte.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen