Bis zu 20 Prozent darf das Stadion oder die Halle bei Spielen ausgelastet sein, legte die Bundesregierung fest. Die Fischtown Pinguins wollen aber mehr.

Bis zu 20 Prozent darf das Stadion oder die Halle bei Spielen ausgelastet sein, legte die Bundesregierung fest. Die Fischtown Pinguins wollen aber mehr.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Fischtown Pinguins können auf mehr Fans hoffen

Die Fans dürfen wieder zurück in die Stadien und Hallen – diese Nachricht wurde bei den Fischtown Pinguins mit Freude aufgenommen. Geschäftsführer Hauke Hasselbring hofft sogar, zum Start der Deutschen Eishockey-Liga mehr als 20 Prozent der Plätze nutzen zu können. Die neue Corona-Rechtsveränderung im Land Bremen und ein entsprechendes Hygienekonzept sollen es möglich machen.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Bundesländer haben sich am Dienstag auf eine sechswöchige Testphase mit einer Auslastung von maximal 20 Prozent der jeweiligen Stadion- oder Hallenkapazität geeinigt. Für die Fischtown Pinguins würde das bedeuten, dass rund 900 Fans bei den Spielen dabei sein dürfen. Doch die konkrete Ausgestaltung ist Sache der Länder, und hier macht die am Mittwoch veröffentlichte neue Corona-Verordnung des Landes Bremen den Pinguins Hoffnung.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.