Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wegen der Coronakrise wollen die Reedereien ihre Schiffe für Wochen in Bremerhaven liegen lassen. Doch für alle Auflieger ist kein Platz.

Wegen der Coronakrise wollen die Reedereien ihre Schiffe für Wochen in Bremerhaven liegen lassen. Doch für alle Auflieger ist kein Platz.

Foto: Bernd Ohlthaver

Heute

Platzmangel für Schiffsriesen in Bremerhaven

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Die „Aidamar“ ist schon da. Aber mindestens vier weitere Kreuzfahrtschiffe sind noch auf dem Weg nach Bremerhaven und werden ab Anfang April hier eintreffen. Die Reeder wollen ihre Schiffe möglicherweise für Wochen an der Stromkaje oder im Hafen liegen lassen. Der Hafenkapitän signalisiert aber bereits jetzt: Für alle Auflieger werden die Liegeplätze vermutlich nicht reichen. Denn auch Auto- und Containerfrachter werden wegen der Corona-Krise aus der Fahrt genommen.

Weltweit sind mehr als 270 Kreuzfahrtschiffe stillgelegt oder beenden gerade ihre letzte Reise. Bei den deutschen Anbietern sollen die Schiffe von Aida Cruises, Transocean, TUI Cruises und Phoenix Reisen frühestens im Mai wieder mit Gästen starten.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren