Rechts die Registrierung, links die Aufklärung, nach hinten raus die Impf-Kabinen: Blick in das Impfzentrum in der Stadthalle.

Rechts die Registrierung, links die Aufklärung, nach hinten raus die Impf-Kabinen: Blick in das Impfzentrum in der Stadthalle.

Foto: Scheschonka

Rechts die Registrierung, links die Aufklärung, nach hinten raus die Impf-Kabinen: Blick in das Impfzentrum in der Stadthalle.

Heute

Schritt für Schritt: So läuft’s mit dem kleinen Piks

In Kabine „Impfen 4“ haben Dennis Wendt und Markus Stührenberg das Sagen. Ihre Aufgaben sind klar verteilt: Einer sticht, einer schreibt. Wendt ist Notfallsanitäter, ein kräftiger Kerl mit starker Stimme. Wenn er kommt, ist meist Eile geboten: Von Berufs wegen fährt er Notarztwagen. Er greift nach der Spritze. Vor ihm hat Anke Lüchau Platz genommen. Sie ist 76, hält ihm ihren linken Oberarm hin und schaut kurz darauf fragend auf: „Das war alles? Ich hab ja gar nichts gemerkt.“

Kreis-Icon-Nordstern
685 Impfdosen werden heute aufgezogen in der Stadthalle, so viele wie noch an keinem Tag seit Ende Dezember. Dort, wo das kleine Labor eingerichtet wurde, stände in etwa die große Bühne, sollte Otto hier im September wieder auftreten. Er wäre dann der erste Künstler nach gut anderthalb Jahren in der Halle. „Wir haben den Pachtvertrag erst einmal bis Ende Juni unterschrieben“, sagt Jens Cordes. Er leitet die „Projektgruppe Impfen“ im Krisenstab. „Wir nehmen jetzt richtig Fahrt auf.“ Mitte März wurden die Kapazitäten beinahe verdreifacht, von Mitte April an könnten in der Halle jeden Tag 1500 Personen gespritzt werden. „In drei Monaten könnten wir hier jeden Bremerhavener impfen“, sagt Cordes. „Wenn denn alle mitmachen“, sagt Michael Holznagel. Er ist der ärztliche Leiter im Impfzentrum und weiß: „Wir haben mehr Kapazitäten als Impfstoff.“ Der Arzt plant vier Wochen voraus, doch Sicherheit, wie viele Impfdosen tatsächlich geliefert werden, hat er nur für sieben Tage. „Wir behalten nichts zurück, was wir haben, wird gespritzt.“ 20000 Spritzen bis heute, wegschicken musste er noch niemanden, sagt er – und klopft lieber dreimal auf den Tisch. Im Juli sollte jeder Erwachsene, der noch nicht geimpft ist, einen Termin bekommen können, ist Holznagel optimistisch. „Wir schaffen das.“ Er will es schaffen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben