Nicht nur auswendig lernen: In der Schule müssen die sozialen und emotionalen Fähigkeiten stärker gefördert werden, sagt Bildungsforscher Prof. Kai Maaz.

Nicht nur auswendig lernen: In der Schule müssen die sozialen und emotionalen Fähigkeiten stärker gefördert werden, sagt Bildungsforscher Prof. Kai Maaz.

Foto: Arnd Hartmann

Nicht nur auswendig lernen: In der Schule müssen die sozialen und emotionalen Fähigkeiten stärker gefördert werden, sagt Bildungsforscher Prof. Kai Maaz.

Heute

„Schüler müssen mehr lernen, wie man lernt“

Seit mehr als einem Jahr stehen Schüler, Lehrer und Eltern vor enormen Herausforderungen. Wie geht Schule nach der Pandemie? Darüber sprach Denise von der Ahé im Interview mit Professor Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor des DIPF – Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Der Bildungsforscher hatte 2018 im Auftrag des Bildungsressorts das Schulsystem im Land Bremen analysiert.

Kreis-Icon-Nordstern
Wie geht Schule weiter nach der Pandemie? Auch das nächste Schuljahr wird kein normales Schuljahr sein. Wir müssen jetzt damit beginnen, die faktischen Leistungsstände der Schüler zu erheben und dafür auch das Wissen der Lehrer in den Klassen heranziehen. Denn die große Unbekannte ist doch derzeit: Wir wissen nicht, zu welchen Beeinträchtigungen die mehr als zwölf Monate dauernde Pandemie wirklich bei Kindern und Jugendlichen geführt hat. Nur dann haben wir also eine grundlegende Übersicht, was sie brauchen. Der Unterricht sollte dann so anregend gestaltet werden, dass man mit der neuen Leistungsheterogenität umgehen kann. Denn nach der Pandemie wird das unterschiedliche Leistungsniveau innerhalb einer Klasse noch größer sein als vorher. Wir werden zusätzliche integrative und additive Angebote brauchen sowie entsprechende Fortbildungen für Lehrer, um mit dieser Heterogenität der Schüler umgehen zu können. Es wird darauf ankommen, jeden Schüler noch stärker individuell zu fördern. Das Land Bremen hat ja mit der Inklusion schon vor Jahren die Weichen für diesen Ansatz gestellt.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben