Achtung, Aufnahme: Kameramann Frank Besl lässt (von links) Swantje, Henrik und Mika auf dem großen Klettergerät der Grundschule berichten, wie gut es sich in Lunestedt lernen und spielen lässt.

Achtung, Aufnahme: Kameramann Frank Besl lässt (von links) Swantje, Henrik und Mika auf dem großen Klettergerät der Grundschule berichten, wie gut es sich in Lunestedt lernen und spielen lässt.

Foto: Schoener

Heute

Schüler werden zu „Filmstars“

Auf dem großen Klettergerät mit seinem „Spinnennetz“ fühlen sich Swantje, Mika, und Henrik pudelwohl. Hier toben sie gerne in den Pausen. Und das wollen die drei auch jenen erzählen, die nach den Sommerferien erstmals die Grundschule Lunestedt besuchen werden. Kameramann Frank Besl nimmt jede Sequenz auf. Weil in Zeiten von Corona große Einschulungsfeiern problematisch sind, gibt’s diesmal einen Film, in dem die Zweitklässler sich und ihre Schule vorstellen – zehn Minuten von Schülern für Schüler.

Kreis-Icon-Nordstern

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.