Ein Mann hält ein Handy in den Händen.

Eine Zeit lang sind nur das Telefon oder der Computer geblieben, um Kontakt zu halten. Selbsthilfegruppen sehnen sich danach, sich wieder treffen zu dürfen.

Foto: picture alliance/dpa

Eine Zeit lang sind nur das Telefon oder der Computer geblieben, um Kontakt zu halten. Selbsthilfegruppen sehnen sich danach, sich wieder treffen zu dürfen.

Heute

Selbsthilfegruppen treffen sich wieder

Selbsthilfegruppen leben davon, dass Menschen zusammenkommen, die in einer ähnlichen Situation stecken. Sie können sich gut in die anderen hineinversetzen und Erfahrungen weitergeben. So unterstützen sie sich gegenseitig. Durch den Corona-Lockdown sind sie weggebrochen. Wenigstens Beratungsangebote wurden aufrechterhalten. Doch allmählich wagen die ersten in Bremerhaven und im Cuxland wieder kleine Treffen – manchmal am Strand oder auf einem Parkplatz, manchmal mit wetterfester Kleidung und festem Schuhwerk im Park.

Kreis-Icon-Nordstern
Ursula Linke hat ihre Walking-Stöcke dabei. Sie will gleich mit einer Handvoll anderer Parkinson-Betroffenen durch den Bremerhavener Bürgerpark spazieren. „Mir haben diese Treffen tüchtig gefehlt“, sagt die Rentnerin. Die sind zwar noch nicht zu vergleichen mit denen im Altbürgerhaus, wo 30 bis 40 Parkinson-Betroffene zusammenkamen, sich austauschten und Vorträge hörten. Aber zu fünft oder zu acht durchs Grün zu schlendern und zu klönen, ist ein Anfang. „Im März war ja mit unseren Treffen Schluss“, sagt Hinrich Finck, der die Parkinson-Selbsthilfe leitet und ein Auge darauf hat, dass bei den Spaziergängen die Corona-Regeln eingehalten werden. „Und das Altbürgerhaus ist immer noch geschlossen“, fügt Volker Jasmund hinzu. Dabei seien die Zusammenkünfte in der Gruppe wichtig, um die Erkrankung etwas erträglicher zu gestalten.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen