Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Hafen

Am Donnerstag wurde an der Baltimore Pier in Bremerhaven mit dem Abriss des Mauervorsprungs begonnen.

Foto: Arnd Hartmann

Heute

„Seute Deern“: Vorbereitung zum Abwracken dauert zwei Wochen

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Jetzt geht es der Nase an den Kragen: Der Mauervorsprung an der Baltimore Pier am Alten Hafen wird abgebrochen. Dazu ist eine Spur der Columbusstraße gesperrt worden, damit dort ein Bagger arbeiten kann. In den kommenden zwei Wochen wird die letzte Ruhestätte der havarierten „Seuten Deern“ vorbereitet, damit das Schiff abgewrackt werden kann.

Kreis-Icon-Nordstern
Der sechs Meter lange Mauervorsprung an der Baltimore Pier am Südende des Alten Hafens muss abgebrochen werden, damit das 11,30 Meter breite Schiff hindurch passt. Weg sind an der Stelle bereits die Sitzbänke und das Gelände. Wenn der sichtbare Teil der Spundwand verschwunden ist, geht es unter Wasser weiter.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren