Alle DEL-Szenen im Visier: die Spielbeobachter aus Neuss.

Alle DEL-Szenen im Visier: die Spielbeobachter aus Neuss.

Foto: Mareike Scheer

Heute

Sie haben alle Eishockey-Fouls im Blick

Foul oder kein Foul? Hat ein Schiedsrichter eine grobe Fehlentscheidung getroffen? Muss ein Spieler für ein Vergehen nachträglich gesperrt werden? Seit dieser Saison werden solche Fragen im Game Center der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) kontrolliert. Hier wird jedes Spiel unter die Lupe genommen. Anders als im berühmten „Kölner Keller“ im Fußball greifen die Eishockey-Aufseher aber nicht direkt ins Geschehen ein.

Kreis-Icon-Nordstern
Im Game Center in Neuss haben die Eishockey-Experten alles im Blick. Seit dieser Saison gibt es in der Geschäftsstelle der DEL einen speziellen Kontrollraum. Jedes Spiel der Liga wird live an TV-Schirmen in einem etwa 20 Quadratmeter großen Raum von einem sogenannten Logger verfolgt. Dabei handelt es sich um ehemalige Spieler, wie unter anderem Ex-Pinguins-Verteidiger Michail Kozhevnikov, und ehemalige Schiedsrichter.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.