Maren Rickmann-Schmidt und Ehemann Wilfried Schmidt vom Tafelhof Sellstedt sind dankbar, dass der Außer-Haus-Verkauf so gut angenommen wird.

Maren Rickmann-Schmidt und Ehemann Wilfried Schmidt vom Tafelhof Sellstedt sind dankbar, dass der Außer-Haus-Verkauf so gut angenommen wird.

Foto: Lothar Scheschonka

Maren Rickmann-Schmidt und Ehemann Wilfried Schmidt vom Tafelhof Sellstedt sind dankbar, dass der Außer-Haus-Verkauf so gut angenommen wird.

Heute Die gute Nachricht

Solidarität mit dem Tafelhof Sellstedt hilft beim Überleben

Der zweite Lockdown, er hätte 65 Martinsgänsen fast das Leben gerettet. Fast. 65 Gänse musste Maren Rickmann-Schmidt abbestellen, weil auch ihr Landgasthof im November wegen der Corona-Pandemie schließen musste. „Ich habe alle Gäste, die zum Essen kommen wollten, informiert, dass es ausfällt“, sagt die Betreiberin des Tafelhofs Sellstedt. Doch dann drehte sich das Blatt: Ihre Gäste wollten „Gans to go“. Also außer Haus. Maren Rickmann-Schmidt machte die Abbestellung rückgängig und freute sich riesig über die Solidarität ihrer Gäste, die sie nun bereits zum zweiten Mal erlebt.

Kreis-Icon-Nordstern
Das traditionelle Martinsgans-Essen im November war im Tafelhof Sellstedt bereits ausgebucht. Dann kam die Nachricht, dass das Betreiber-Ehepaar erneut schließen muss. Das hat zwar keine Panik ausgelöst. Gleichwohl machen sie sich Sorgen, denn die erneuten finanziellen Einbußen sind groß. Und: „Wir haben ja auch eine große Verantwortung für unsere Mitarbeiter.“ Sie beschäftigen drei Festangestellte und 15 Aushilfskräfte.

Als das Leben in Deutschland am Anfang der Pandemie auf ein Minimum runtergeschraubt wurde, da war das Betreiber-Ehepaar erstaunt darüber, wie gut der Außer-Haus-Verkauf lief. „Unsere Gäste haben gekauft wie verrückt“, sagt Wilfried Schmidt und legt zufrieden seine Hände über seine grüne Weste. Einige Gäste seien zwei bis drei Mal in der Woche gekommen, um Essen zu kaufen. „Das war super. Dafür waren wir sehr dankbar“, sagt die 55-jährige Maren Rickmann-Schmidt. Sie schiebt lächelnd hinterher: „Sonst hätten wir es nicht geschafft.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen