Im Gebiet Neue Aue gibt es 138 Grabelandparzellen, nur 39 davon sind zurzeit verpachtet. Die leer stehenden Gärten sollen jetzt aktiv beworben werden. Dass hier Baugrundstücke entstehen, ist vorerst nicht vorgesehen - auf lange Sicht aber auch nicht ausgeschlossen.

Im Gebiet Neue Aue gibt es 138 Grabelandparzellen, nur 39 davon sind zurzeit verpachtet. Die leer stehenden Gärten sollen jetzt aktiv beworben werden. Dass hier Baugrundstücke entstehen, ist vorerst nicht vorgesehen - auf lange Sicht aber auch nicht ausgeschlossen.

Foto: Susanne Schwan

Im Gebiet Neue Aue gibt es 138 Grabelandparzellen, nur 39 davon sind zurzeit verpachtet. Die leer stehenden Gärten sollen jetzt aktiv beworben werden. Dass hier Baugrundstücke entstehen, ist vorerst nicht vorgesehen - auf lange Sicht aber auch nicht ausgeschlossen.

Heute

Suche nach Bauland in Bremerhaven

Bernd Schomaker zieht die Augenbrauen hoch, dann formt er mit den Fingern einen Kreis. „Null“, sagt der Baustadtrat auf die Frage, wie viele Baugrundstücke aktuell in Bremerhaven zum Verkauf stehen. Dabei gibt es nach seiner Überzeugung großen Bedarf. Er schätzt, dass es zurzeit etwa 200 Familien gibt, die gerne in der Stadt bauen würden. „Wir haben seit Jahren das Problem, dass Bauwillige ins Umland abwandern“, sagt er. Dabei gebe es genug Flächen im Eigentum der Stadt, um eine solche Nachfrage zu befriedigen - auch ohne die Neue Aue.

Kreis-Icon-Nordstern
Schomaker nennt den Plätternweg in Leherheide, das ehemalige Kleingartengelände Ackmann in Lehe, mehrere Flächen in der Nähe des Klinikums Reinkenheide und drei Stellen in Wulsdorf, wo zum Teil große Grundstücke für eine hintere Bebauung geteilt werden könnten. Auch die Külken-Halbinsel im künftigen Werftquartier zählt er dazu. All diese Flächen befinden sich in unterschiedlichen Stadien der Erschließung, doch Schomaker benennt als Dilemma: „Wer jetzt bauen will, will nicht zehn Jahre warten.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben