Unterstützer des US-Präsidenten Trump versuchen eine Absperrung vor dem Kapitol zu durchbrechen. Inmitten von Protesten von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten vor dem Kapitol haben die beiden Kammern des Kongresses ihre Sitzungen überraschend unterbrochen. Eine offizielle Erklärung für die abrupte Unterbrechung wurde zunächst nicht genannt.

Unterstützer des US-Präsidenten Trump versuchen eine Absperrung vor dem Kapitol zu durchbrechen. Inmitten von Protesten von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten vor dem Kapitol haben die beiden Kammern des Kongresses ihre Sitzungen überraschend unterbrochen. Eine offizielle Erklärung für die abrupte Unterbrechung wurde zunächst nicht genannt.

Foto: picture alliance/dpa/AP

Unterstützer des US-Präsidenten Trump versuchen eine Absperrung vor dem Kapitol zu durchbrechen. Inmitten von Protesten von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten vor dem Kapitol haben die beiden Kammern des Kongresses ihre Sitzungen überraschend unterbrochen. Eine offizielle Erklärung für die abrupte Unterbrechung wurde zunächst nicht genannt.

Heute

„US-Bürgerkrieg ist noch immer nicht beendet“

Die Fernsehbilder der Proteste in Washington, vom Eindringen der Demonstranten in das Kapitol, von der Gewalt, von der Evakuation der Abgeordneten haben viele Amerikaner verstört. Fünf von ihnen, die in Bremerhaven und umzu leben, schildern ihre Eindrücke.

Kreis-Icon-Nordstern
John Reinhardt (als Kind aus New York nach Bremerhaven gezogen): Was in Washington passiert ist, macht mich unendlich traurig. Das ist ja keine Bananenrepublik, in der das passiert ist, das ist ein zivilisiertes Land. Und jetzt stürmen da Bekloppte das Parlament. Das ist domestic terrorism (übersetzt etwa: hausgemachter Terrorismus, d. Red.). Unfassbar. Und der Präsident hat all das befeuert, indem er wieder und wieder seine Lügen erzählt. Es ist erschütternd, wie leicht er damit viele Amerikaner manipuliert. Aber das ist es nicht alleine. Es stimmt etwas nicht mit dem politischen System in den USA. Bei einer Demonstration der „Black Lives Matter“-Bewegung wären sofort Hunderte Polizisten da gewesen. Und selbst jetzt weigern sich führende Vertreter der Republikaner, den Sieg von Joe Biden anzuerkennen. Ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen, die sonst wie selbstverständlich die Republikaner gewählt haben, zu den Demokraten überschwenken. Vielleicht kommt es zu einer Abspaltung bei den Republikanern.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben