Ein Buswartehäuschen als Unterstellmöglichkeit, hier an der Hauptstraße in Fahrtrichtung Debstedt, wünschen die Wehdener sich auch in die andere Fahrtrichtung. Denn immer mehr Schüler nutzen den Bus in Richtung Drangstedt und Bad Bederkesa.

Ein Buswartehäuschen als Unterstellmöglichkeit, hier an der Hauptstraße in Fahrtrichtung Debstedt, wünschen die Wehdener sich auch in die andere Fahrtrichtung. Denn immer mehr Schüler nutzen den Bus in Richtung Drangstedt und Bad Bederkesa.

Foto: NZ-Archiv

Ein Buswartehäuschen als Unterstellmöglichkeit, hier an der Hauptstraße in Fahrtrichtung Debstedt, wünschen die Wehdener sich auch in die andere Fahrtrichtung. Denn immer mehr Schüler nutzen den Bus in Richtung Drangstedt und Bad Bederkesa.

Heute

Wehden diskutiert: So sollen die Kinder geschützt werden

Die Wehdener Bürger hoffen auf weitere Buswartehäuschen an der Hauptstraße in Wehden. Dieser Wunsch wurde auf der jüngsten Ortsratssitzung formuliert. Eingebracht worden war dieser von einer Elterngruppe unter anderem um Anja Rittmeyer. Außerdem wünschen sich die Kommunalpolitiker ein Tempolimit für die viel befahrene Ortsdurchfahrt.

Kreis-Icon-Nordstern
Hintergrund für den Wunsch nach einer überdachten Haltestelle ist, dass aus Wehden mittlerweile zahlreiche Kinder mit dem Bus in Richtung Drangstedt und Bad Bederkesa zum Niedersächsischen Internatsgymnasium fahren. An den Bushaltestellen, die die Kinder für diese Strecke nutzen, gibt es bisher keine Wartehäuschen. „So sind die Kinder bei schlechtem Wetter nicht geschützt“, machte Ortsbürgermeister Thomas Frese (CDU) deutlich. Das Warten auf der gegenüberliegenden, geschützten Seite sei zwar möglich, aber da das dann nötige Überqueren der Straße zügig erfolgen müsse, berge es ein hohes Gefahrenpotenzial. Vonseiten der Eltern wurden verschiedene Varianten und Standorte für die Häuschen vorgeschlagen. Beispielsweise als durchsichtige Variante und mit einer Verlegung vor das Grundstück Hausnummer 62 oder durch eine Fahrbahnverengung. Letzteres schloss Gemeindebürgermeister Klaus Wirth (parteilos) eher aus, grundsätzlich sei der Antrag nachvollziehbar. Wichtig für eine Umsetzung seien belegbare Schülerzahlen, die den Bus in Richtung Bad Bederkesa nutzen. Außerdem regte er in diesem Zuge an eine barrierefreie Haltestelle zu denken. Auch der Landkreis müsse eingebunden werden, am besten bei einem Ortstermin. Aber mit einem entsprechenden Zuschuss könne sich das durchaus lohnen, so Wirth. Der Ortsrat sprach sich einstimmig dafür aus, das Vorhaben voranzubringen. Schülerzahlen sollen vorlegt und Gespräche mit dem Kreis aufgenommen werden.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen