Die Bundesregierung setzt auf eine breite freiwillige Nutzung der neuen Warn-App gegen das neuartige Coronavirus.

Die Bundesregierung setzt auf eine breite freiwillige Nutzung der neuen Warn-App gegen das neuartige Coronavirus.

Foto: Hannibal Hanschke/Reuters Pool/dpa

Die Bundesregierung setzt auf eine breite freiwillige Nutzung der neuen Warn-App gegen das neuartige Coronavirus.

Heute

Viel Unterstützung für Corona-App

Freiwillig heißt freiwillig. Dieses heilige Versprechen hat die Bundesregierung für die Corona-App abgelegt. Die warnt Handy-Nutzer, wenn sie länger mit einer infizierten Person in Kontakt waren. Ihr Start am Dienstag gilt als erfolgreich. Rund zwei Millionen Menschen sollen sie sich am ersten Tag herunter geladen haben. Am Mittwoch waren es schon deutlich mehr als sieben Millionen. Eine Pflicht am Arbeitsplatz gibt es dafür nicht. Doch empfehlen Verwaltungen und Betriebe ihren Mitarbeitern, sie zu nutzen? Eine kleine Umfrage in der Region.

Kreis-Icon-Nordstern
Alle Befragten wollen ihre Mitarbeiter auf die App hinweisen oder haben es bereits getan. Explizit eine Empfehlung aussprechen werden Betriebe wie die BLG oder Eurogate nicht, denn „jeder kann darüber völlig frei entscheiden“, wie BLG-Unternehmenssprecher Andreas Hoetzel sagt. Die großen Hafenunternehmen haben die Corona-App von ihren Datenschützern prüfen lassen und gestatten, sie auf die Diensthandys herunterzuladen. Die BLG hat an ihren Standorten in Deutschland rund 12.000 Beschäftigte. Unter denen habe es zehn Corona-Fälle gegeben, alle Mitarbeiter seien genesen, und auch Quarantänemaßnahmen seien sehr überschaubar gewesen. Wie die BLG hat auch Eurogate, die 3900 Mitarbeiter an ihren deutschen Standorten beschäftigt, diverse Schutzmaßnahmen gegen das Virus getroffen. „Unsere Arbeitsabläufe sind bisher nicht gestört worden“, sagt auch Eurogate-Sprecher Steffen Leuthold.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen