Aktuell drehen sich auf dem Gebiet der Gemeinde Schiffdorf nur bei Sellstedt Windräder.

Aktuell drehen sich auf dem Gebiet der Gemeinde Schiffdorf nur bei Sellstedt Windräder.

Foto: Seelbach

Aktuell drehen sich auf dem Gebiet der Gemeinde Schiffdorf nur bei Sellstedt Windräder.

Heute

Windenergie in Schiffdorf sorgt für Diskussionen

Die bestehenden Windenergiestandorte erhalten und weitere finden, damit sollte sich die Gemeinde Schiffdorf möglichst bald beschäftigen. Zumindest wenn es nach den Grünen in der Kommune geht, die einen entsprechenden Antrag gestellt haben. Dieser löste zwar eine hitzige Diskussion aus, fand letztendlich aber keine Mehrheit.

Kreis-Icon-Nordstern
Es war die Abschlusserklärung des „Rundes Tisch zur Zukunft der Windenergie in Niedersachsen“, besetzt unter anderem mit hochkarätigen Vertretern der Landespolitik, den die Grünen zum Anlass für ihren Antrag nahmen. In diesem werden unter anderem weitere Flächen für neue Standorte, beschleunigte Verfahren und eine Stärkung der Akzeptanz in der Bevölkerung, zum Beispiel durch finanzielle Erlöse durch Windkraft für die Kommunen, gefordert. Diesen Forderungen solle sich die Gemeinde Schiffdorf anschließen und schon jetzt mit einem Arbeitskreis die Weiterentwicklung der Windenergie in der Kommune vorantreiben. Inklusive der Suche nach neuen Standorten. Bisher drehen sich Windräder auf dem Gemeindegebiet nur bei Sellstedt. So die Wünsche der Grünen, deren Antrag bereits im Sommer im Rat diskutiert worden war, dieser hatte das Thema an den Bauausschuss verwiesen. Bereits damals war aber klar geworden, dass die kommunale Suche nach Windkraftstandorten nicht im Sinne der Verwaltung oder Mehrheit der Politik ist. Vor allem deshalb, weil die Thematik sehr komplex und Planungen mit einem erheblichen Prozessrisiko verbunden sein. Gerade vor dem Hintergrund, dass aktuell der Landkreis kein gültiges Regionales Raumordnungsprogramm im Bereich Windkraft besitzt, sprach sich die Mehrheit der Anwesenden dafür aus, zunächst dessen Erneuerung abzuwarten. Christdemokrat Henrik Wärner sprach sich zwar grundsätzlich für erneuerbare Energien aus, aber es sei bei dem Thema wichtig, immer auch die Bürger mitzunehmen, betonte der Brameler. Auch die Sellstedterin Margot Lehmann (SPD) hielt nichts davon, über „ungelegte Eier“ zu sprechen. Das könne sonst vielleicht auch „Begehrlichkeiten wecken“, die nicht einzuhalten seien. Diese Ansicht vertrat auch Gemeindebürgermeister Klaus Wirth (parteilos), wohlwissend, dass alle Windkraftstandorte im Landkreis „heiß diskutiert waren und sind“. Er empfahl deshalb, mit aller Vorsicht an diese Fragestellung zu gehen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen