Zwei Männer im Kuhstall.

Die landwirtschaftlichen Betriebe von Dirk Müller (links) und Hendrik Lübben haben vieles gemeinsam. Vor zwei Jahren stellte einer von ihnen auf Ökolandbau um.

Foto: Nicole Böning

Die landwirtschaftlichen Betriebe von Dirk Müller (links) und Hendrik Lübben haben vieles gemeinsam. Vor zwei Jahren stellte einer von ihnen auf Ökolandbau um.

Leben

Bio-Landwirtschaft: Kleine Details machen den Unterschied

Die landwirtschaftlichen Betriebe von Hendrik Lübben und Dirk Müller haben vieles gemeinsam. Der größte Unterschied: Hendrik Lübben ist konventioneller Landwirt in Nordenham-Abbehausen. Nicht einmal 20 Kilometer weiter nordöstlich in Seeverns wirtschaftet sein Kollege Dirk Müller seit dem Jahr 2018 nach den Richtlinien des Anbauverbands Bioland ökologisch. Was unterscheidet die beiden Betriebe, die sich eigentlich sehr ähnlich sind?

Kreis-Icon-Nordstern
Fast 90 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen der Wesermarsch sind Grünland. Die Böden – Marsch, Moor und Moormarsch – geben das vor. Sie machen das, was die meisten Landwirte aus der Region tun – sie halten darauf Tiere. Wie der Großteil der in der Wesermarsch wirtschaftenden Landwirte dürfen die Tiere auf die Weide. Ist das Ihr einziges Standbein?
Hendrik Lübben: Ich bewirtschafte einen reinen Milchviehbetrieb. Die Flächen meines Betriebs sind im Prinzip nicht anders nutzbar. Grünland kann man als Landwirt nur verwerten, indem man ein Tier draufstellt. Ich nehme am Weidemilchprogramm der Molkerei teil und garantiere, dass die Kühe an mehr als 120 Tagen für mindestens sechs Stunden auf die Weide können. Ich kann nicht sagen, ob es den Tieren auf der Weide besser geht. Man verkauft mit der Weidehaltung ein Gefühl und vielleicht auch einen Mehrwert, den man aber nicht messen kann.
Dirk Müller: Wir sind ein reiner Milchviehbetrieb. Etwas anderes würde sich nicht lohnen. In einem ökologischen Betrieb ist der Weidegang für die Tiere Pflicht.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben