Für das Umbauprojekt legen sich Betreuer und Bewohner der Albert-Schweitzer Wohnen und Leben GmbH ins Zeug (v. li.): Nils Brünjes, Helge Treiber, Klaas Schwebe und Swantje Künzel legen Hand an den künftigen Garten des neuen Wohnhauses Neuelandstraße.

Für das Umbauprojekt legen sich Betreuer und Bewohner der Albert-Schweitzer Wohnen und Leben GmbH ins Zeug (v. li.): Nils Brünjes, Helge Treiber, Klaas Schwebe und Swantje Künzel legen Hand an den künftigen Garten des neuen Wohnhauses Neuelandstraße.

Foto: Scheschonka

Für das Umbauprojekt legen sich Betreuer und Bewohner der Albert-Schweitzer Wohnen und Leben GmbH ins Zeug (v. li.): Nils Brünjes, Helge Treiber, Klaas Schwebe und Swantje Künzel legen Hand an den künftigen Garten des neuen Wohnhauses Neuelandstraße.

Leben

Dicke Bretter für Menschen mit Behinderungen

Die „Revolution“ liegt genau 50 Jahre zurück: Ein eigenes Wohnhaus für Menschen mit geistiger und mehrfach körperlicher Behinderung, fernab des Elternhauses – mit diesem Konzept mussten Diakonisches Werk und Lebenshilfe dicke Bretter in politischen und medizinischen Köpfe durchbohren, als sie 1970 den Verein Albert-Schweitzer-Wohnstätten (ASW) gründeten. Heute betreibt ASW – seit drei Jahren als GmbH strukturiert – in Bremerhaven sieben Häuser. Und plant mehrere Erweiterungen.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Axt saust herab, spaltet den dicken Ast, wieder hält Klaas Schwebe glücklich ein Stück neues Brennholz in der Hand. „Wir machen Feuerholz für den neuen Garten drüben“, erklärt der 29-Jährige. Drüben – das ist das gerade von ASW gekaufte Wohnhaus an der Neuelandstraße, das derzeit Baustelle ist. „Alles wird behindertengerecht umgebaut, wir bieten hier ab Herbst vier Plätze für Trainings-Wohnen an“, sagt Nils Brünjes. Der Einrichtungsleiter des stationären ASW-Wohnhauses Neuelandstraße freut sich für diejenigen seiner jüngeren Betreuten, die dann nebenan das künftige selbstständige Wohnen und Alltag-Bewältigen in aller Ruhe üben können. „Ich ziehe mit Swantje hier ein“, kann es Klaas Schwebe kaum erwarten.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen