Die City und ihre Kaufleute nicht im Regen stehen zu lassen, haben sich die Akteure einer gemeinsamen Innenstadt-Initiative auf die Fahnen geschrieben. Mit nachhaltigen neuen Konzepten sollen Menschen aller Generationen in die Bremerhavener „gute Stube“ geködert werden.

Die City und ihre Kaufleute nicht im Regen stehen zu lassen, haben sich die Akteure einer gemeinsamen Innenstadt-Initiative auf die Fahnen geschrieben. Mit nachhaltigen neuen Konzepten sollen Menschen aller Generationen in die Bremerhavener „gute Stube“ geködert werden.

Foto: Arnd Hartmann

Die City und ihre Kaufleute nicht im Regen stehen zu lassen, haben sich die Akteure einer gemeinsamen Innenstadt-Initiative auf die Fahnen geschrieben. Mit nachhaltigen neuen Konzepten sollen Menschen aller Generationen in die Bremerhavener „gute Stube“ geködert werden.

Leben

Die Suche nach dem großen Wurf für die Innenstadt

Ein skandinavisches Möbelhaus unten und ein Fitnessstudio oben anstelle von Saturn. Neue Gastronomie im Abelmann-Glascontainer. Ein neu belebtes Brauhaus „Koggebräu“. Eine neue „Stiftung Maritimes Bremerhaven“. Ein weiter existierendes Kaufhaus Karstadt – und sowohl die „Schulschiff Deutschland“ aus Vegesack im Neuen Hafen als auch ein „Seute Deern“-Nachbau im Alten: Fakten und Visionen prasselten im Wechsel auf die Bremerhavener ein, die im Gemeindehaus der Großen Kirche mit führenden „Stadt-Machern“ diskutieren wollten. Der Kreis blieb indessen klein.

Kreis-Icon-Nordstern
„Es ist ein existenzielles Thema für unsere Stadt“, begründete Uwe Beckmeyer die Einladung des SPD-Ortsvereins Mitte zur öffentlichen Auseinandersetzung, die eher zum Podiumsgespräch der Akteure über die drängenden Probleme des Einzelhandels und Strategien zur Belebung der City geriet. Neues war dennoch zu hören: „Ich habe Signale, dass für Saturn im Erdgeschoss ein skandinavisches Möbelhaus und im ersten Stock ein Fitness-Center einziehen wollen“, so Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Ein gastronomischer Nachmieter sei auch für Fischfeinkost Abelmann im Glaswürfel in der Fußgängerzone gefunden – welcher, gab er nicht preis.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen