Claudia Schorer nimmt NORD|ERLESEN-Redakteur Klaas Tucholke Blut ab. Bevor eine Plasmaspende abgegeben werden kann, wird das Blut auf eine ausreichende Anzahl an Antikörpern getestet.

Claudia Schorer nimmt NORD|ERLESEN-Redakteur Klaas Tucholke Blut ab. Bevor eine Plasmaspende abgegeben werden kann, wird das Blut auf eine ausreichende Anzahl an Antikörpern getestet.

Foto: Malte Fuhrmann

Claudia Schorer nimmt NORD|ERLESEN-Redakteur Klaas Tucholke Blut ab. Bevor eine Plasmaspende abgegeben werden kann, wird das Blut auf eine ausreichende Anzahl an Antikörpern getestet.

Leben

Plasma von Ex-Corona-Patienten kann Leben retten

Wusstet ihr, dass ein Corona-Infizierter, der die Krankheit überstanden hat, einen Impfstoff gegen das Virus in sich tragen könnte? Ich wusste es bis vor kurzem auch nicht. Erst durch einen Artikel meiner Kollegin Ursel Kikker bin ich auf das Thema Plasmaspende aufmerksam geworden. Die in dem Blutplasma enthaltenen Antikörper können Menschen mit schwerem Krankheitsverlauf womöglich das Leben retten. In Oldenburg werden deshalb im Institut des DRK Blutspendedienstes Niedersachsen Personen gesucht, die mit Covid-19 infiziert waren. Da auch ich an Corona erkrankt war, wollte ich wissen, ob ich als möglicher Spender in Frage komme.

Kreis-Icon-Nordstern
Über die Internetseite des Deutschen Roten Kreuzes habe ich mich kurz eingelesen, welche Kriterien erfüllt sein müssen, um als Spender infrage zu kommen. Als Blutspender war ich mir durchaus bewusst, dass viele Eventualitäten über den Gesundheitszustand per Fragebogen ermittelt werden – mit teils sehr persönlichen Aspekten. Wer also keine Angaben zu seiner sexuellen Aktivität der letzten 4 Monate (teilweise auch 12 Monate) machen möchte, kommt als Spender nicht infrage. Außerdem muss der PCR-Test vorgelegt werden, der bescheinigt, dass die Person in der Vergangenheit positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Hier findest Du einen solchen Fragebogen für Blutspender/Plasmaspende.
Im Institut des DRK Blutspendedienstes Niedersachsen werden bei der Anmeldung Formalien geklärt und ein Fragebogen zum Gesundheitszustand abgefragt.

Im Institut des DRK Blutspendedienstes Niedersachsen werden bei der Anmeldung Formalien geklärt und ein Fragebogen zum Gesundheitszustand abgefragt.

Foto: Malte Fuhrmann

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben