An derzeit rund 15 Ständen kann man auf dem Wochenmarkt in Langen einkaufen.

An derzeit rund 15 Ständen kann man auf dem Wochenmarkt in Langen einkaufen.

Foto: Andreas Schoener

An derzeit rund 15 Ständen kann man auf dem Wochenmarkt in Langen einkaufen.

Leben

Wochenmärkte: Geliebt und doch in Schwierigkeiten

Wochenmärkte haben viele Vorteile. Es werden regionale Produkte angeboten, meist direkt vom Hersteller. Und statt fest verschweißt, gibt es Gemüse, Obst und vieles mehr umweltfreundlich unverpackt. Auch im Cuxland sind die Wochenmärkte eine feste Institution, die jedoch schwächelt. Geht ein Standbetreiber, gestaltet sich die Suche nach einem Nachfolger oft schwierig. Und gibt es keine umfassende Angebotspalette, bleiben schnell die Kunden aus, wie ein Blick in die Gemeinden zeigt.

Kreis-Icon-Nordstern

Geestland

Dass die beiden Wochenmärkte in Langen und Bad Bederkesa einem harten Wettbewerb durch Discounter und Supermärkte ausgesetzt sind, die sechs Tage in der Woche geöffnet haben, weiß Geestlands Marktmeisterin Anja Heins nur zu gut. „Hinzu kommt die Konkurrenz durch den Online-Lebensmittelhandel.“ Nächstes Problem: Markthändler finden keine Nachfolger mehr. „Ein zukunftsfähiger Wochenmarkt braucht ein breites und qualitativ hochwertes Angebot“, sagt Anja Heins. In Langen und Bad Bederkesa sieht die Marktmeisterin hierfür gute Voraussetzungen, vor allem weil immer mehr Leute ganz bewusst Produkte aus der Region kaufen. „Ein paar knackig frische Äpfel, duftende Blumen und das Stück vom Fleischer des Vertrauens – all das gibt es auf den beiden Wochenmärkten in der Stadt Geestland.“ Fünf bis sechs Stände sind regelmäßig in Bad Bederkesa aufgestellt und derzeit 15 in Langen. „Die Anzahl der Händler hat sich in den vergangenen Jahren nicht wesentlich nicht verändert“, sagt Anja Heins. Nach dem Rückzug der Elbe-Weser-Welten vom Wochenmarkt in Bad Bederkesa kündigt sich ein Nachfolger an. Und das ist gut so, sagt Anja Heins: „Der Markt ist mehr als nur eine Einkaufsmöglichkeit, hier treffen sich die Menschen und reden miteinander.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben