„Ein Pfiffikus“ ist er gewesen, sagen die, die ihn lieben. Rudyard Hilke litt an Lungenkrebs, hatte eine Chemotherapie vor sich – und ist am 2. Mai 2020 im Klinikum Reinkenheide in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben. Der 66-Jährige war das erste Covid-19-Todesopfer in Bremerhaven. Foto privat

„Ein Pfiffikus“ ist er gewesen, sagen die, die ihn lieben. Rudyard Hilke litt an Lungenkrebs, hatte eine Chemotherapie vor sich – und ist am 2. Mai 2020 im Klinikum Reinkenheide in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben. Der 66-Jährige war das erste Covid-19-Todesopfer in Bremerhaven. Foto privat

Foto: privat

„Ein Pfiffikus“ ist er gewesen, sagen die, die ihn lieben. Rudyard Hilke litt an Lungenkrebs, hatte eine Chemotherapie vor sich – und ist am 2. Mai 2020 im Klinikum Reinkenheide in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben. Der 66-Jährige war das erste Covid-19-Todesopfer in Bremerhaven. Foto privat

Leute

Das Leben des ersten Corona-Toten Bremerhavens

60.000... 70.000... Die Wucht der Zahlen erschlägt. Abstrakte, anonyme Zahlen, die täglich wachsen – und nichts über jedes einzelne Leben erzählen, das untrennbar mit ihnen verknüpft ist. Fast 76.000 Menschen bundesweit haben die Infektion mit dem Coronavirus nicht überlebt. Bisher. Am 18. April wird Bundespräsident Dr. Walter Steinmeier sie mit einer zentralen Trauerfeier in Berlin würdigen. Einer unter 76.000: Rudyard Hilker. Auch um ihn trauern seine Liebsten, seine Freunde, Kollegen, Schüler, bis heute. Vor einem Jahr wurde der 66-Jährige zum ersten Menschen in Bremerhaven, dem das Virus das Leben raubte. Ehefrau Iris Hilker erzählt die Geschichte ihres Mannes.

Kreis-Icon-Nordstern
„Du schaffst das, Benjamin fährt dich, wir sehen uns.“ Sie umarmt ihn, verlässt die Wohnung, muss zur Arbeit. Er fährt mit dem älteren der beiden Söhne in die Klinik, zur Chemotherapie. Nicht Iris, nicht Rudyard Hilker ahnen, dass es die letzte Umarmung ist. Dass es kein Wiedersehen gibt. Es ist Montag, der 6. April 2020.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben