Wenn man ein Bild malen sollte von einem Ort, für den das Wort Idylle erfunden zu sein scheint, dann wäre das neue Zuhause von Kristina Hader und Dennis Vogt wohl perfekt.

Wenn man ein Bild malen sollte von einem Ort, für den das Wort Idylle erfunden zu sein scheint, dann wäre das neue Zuhause von Kristina Hader und Dennis Vogt wohl perfekt.

Foto: Lothar Scheschonka

Leute

Eine Mühle wird zum Platz für Kreative

Ein hübsches Haus in einem kleinen Dorf, ein großer Garten samt Hühnerstall – und über allem thront eine Windmühle, die mit ihrem unverwechselbaren Charme an vergangene Tage erinnert. Wer Kristina Hader (24) und Dennis Vogt (27) besucht, landet direkt im Idyll. In einem Idyll, in dem es viel zu tun gibt: Anfang des Jahres hat das junge Paar den Mietvertrag für ein Wohnhaus samt Mühle in der Gemeinde Beverstedt unterschrieben. Hier soll ein Treffpunkt für Kreative entstehen. Beide Gebäude sanieren und peppen die jungen Leute in Eigenarbeit auf. Ihre Fortschritte dokumentieren sie unter dem Stichwort „Home of two creatives“ in den sozialen Medien.

Kreis-Icon-Nordstern
„Bislang haben wir in Bremen gewohnt, dort war es uns aber zu laut und zu trubelig“, erzählt Kristina. „Ich habe mich gefühlt wie bei einer Achterbahnfahrt, die kein Ende nimmt“, begründet Dennis den Traum vom Umzug aufs Land. Vor allem aber sehnten sich die beiden nach Tieren: Hund Monti, ein Streuner aus Griechenland, fand kurz nach dem Umzug ein neues Zuhause. Und im Garten gackern jetzt Hühner namens Radieschen, Salz und Pfeffer. Teilweise Tiere, die woanders ,ausrangiert‘ wurden, weil etwa die Legeleistung nicht mehr stimmt oder sie Zuchtfehler hatten.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.