Gemeinsam stark: Diese Bürger aus Geestland haben sich ehrenamtlich ins Zeug gelegt um Masken zu nähen. Insgesamt sind 1500 Stück fertiggestellt worden. Foto privat

Gemeinsam stark: Diese Bürger aus Geestland haben sich ehrenamtlich ins Zeug gelegt um Masken zu nähen. Insgesamt sind 1500 Stück fertiggestellt worden. Foto privat

Foto: Privat

Gemeinsam stark: Diese Bürger aus Geestland haben sich ehrenamtlich ins Zeug gelegt um Masken zu nähen. Insgesamt sind 1500 Stück fertiggestellt worden. Foto privat

Leute

Geestland: Mehr als 1500 Masken in kurzer Zeit

Stoffreste, alte Bettwäsche oder Tischtücher: unter den geschickten Fingern vieler Ehrenamtlicher aus ganz Geestland bekamen abgelegte Textilien in den vergangenen Wochen ein zweites Leben eingehaucht. Engagierte Menschen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinschaft unentgeltlich mit einem Mund-Nasen-Schutz zu versorgen. Mehr als 1500 Masken sind in kurzer Zeit entstanden.

Kreis-Icon-Nordstern
Anstoß für die Aktion der Nähkundigen aus Bad Bederkesa war ein Aufruf des Deutschen Hausärztebundes, berichtet Deborah Altenbeck. „Die Corona-Krise hat den Bedarf an Mund-Nasen-Masken um ein Vielfaches erhöht, daher wurde darum gebeten, Stoffmasken für Ärzte zu nähen.“ Gemeinsam mit einer elfköpfigen Gruppe aus Kollegen und Freunden hatte sie Stoffe und Nähgarn aus der Schublade geholt, 900 Masken wurden allein in Beers hergestellt. Die Produktionen aus Baumwollstoff und Schrägband wurde an Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten und Apotheker in Geestland verschenkt, Institutionen, die Tag für Tag an vorderster Front stehen. „Wir haben auch die Beerster Tafel mit Masken für die Helfer und die bedürftigen Familien versorgen können“, freut sich Altenbeck. Nicht selten kam prompt eine Spende zurück, die sofort in neues Material investiert wurde oder in einer Spendenkasse landete. 800 Euro aus diesen Zuwendungen konnten dem guten Zweck zur Verfügung gestellt werden: Das Geld sei in 80 Geestland-Gutscheine umgewandelt und den Tafel-Kunden überreicht worden. „Auf diese Weise konnten wir in fünffacher Weise für Wertschöpfung sorgen“, erklärt die Beerster Lehrerin zufrieden. „Zunächst sind die Masken ein Beitrag, die Ausbreitung der Erkrankung einzudämmen. Durch den Kauf des Materials wurde die regionale Wirtschaft unterstützt, daneben handelt es sich bei den Masken um waschbare, wiederverwendbare und damit nachhaltige Produkte. Durch die Spendengelder profitieren die Bedürftigen der Stadt, und letztlich kommt die Kaufkraft durch die Gutscheine wieder den hiesigen Kaufleuten zugute.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen