Carl Müller-Neumann an seinem Lieblingsort am Gedenkstein des Heiligen Dionysius, der ihn an seine Jugendzeit in Bremerhaven erinnert.

Carl Müller-Neumann an seinem Lieblingsort am Gedenkstein des Heiligen Dionysius, der ihn an seine Jugendzeit in Bremerhaven erinnert.

Foto: Arnd Hartmann

Carl Müller-Neumann an seinem Lieblingsort am Gedenkstein des Heiligen Dionysius, der ihn an seine Jugendzeit in Bremerhaven erinnert.

Leute Lieblingsorte

Fasziniert vom Heiligen Dionysius

Seinen eigenen abgeschlagenen Kopf in Händen läuft er weiter, immer weiter, will geweihten Boden erreichen, ehe er tot zusammenbricht.... Nein, nicht der „Schimmelreiter“ spukt bei Nacht und Wind am Deich entlang, obwohl der hier noch was verloren hätte. „Aber was hat der Heilige Dionysius aus Paris ausgerechnet in den Leher Klushof verschlagen?“, so rätselt nicht nur Carl Müller-Neumann seit Kindertagen. Hier, rings um den 133 Jahre alten „Grabstein des Hl. Dionysius“, war einst der „Kiez“ des Leher Butjers. Und hierher ziehen den heute 65-Jährigen die Szenen seiner Jugend noch immer bis aus Wulsdorf in die Dionysiusstraße.

Kreis-Icon-Nordstern
Mitten in der Straßenkurve steht er vierschrötig am Bürgersteig, der Klotz aus Feldsteinen und einer wuchtigen Sandstein-Vignette mit altmodischer Gravur. „Als Kinder beim Spielen auf dem Kopfsteinpflaster war das Denkmal immer tabu für uns“, erzählt der Sohn des einstigen Wirts der „Kleinen Müllerin“ in der Auguststraße die Ecke herum. Die Nachkriegskneipe gibt’s längst nicht mehr. Das Denkmal schon. „Mit dem Roller bin ich immer ehrfürchtig drumrum, das Ding sei ein Grabstein, hatten mir die Eltern erklärt. Den Unfug haben wir halt ein paar Meter weiter getrieben, in Barners Gang, zwischen den Gärten, an der Lutherschule, hinter dem Jacobi-Diakonissenheim und rings um die Alte Kirche.“
Carl Müller-Neumann an seinem Lieblingsort am Gedenkstein des Heiligen Dionysius, der ihn an seine Jugendzeit in Bremerhaven erinnert.

Carl Müller-Neumann an seinem Lieblingsort am Gedenkstein des Heiligen Dionysius, der ihn an seine Jugendzeit in Bremerhaven erinnert.

Foto: Arnd Hartmann

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben