Erika Sprenkle im Chickies Rock County Park, wo man einen sehr schönen Blick über den Susquehanna-Fluss hat.

Erika Sprenkle im Chickies Rock County Park, wo man einen sehr schönen Blick über den Susquehanna-Fluss hat.

Foto: privat

Erika Sprenkle im Chickies Rock County Park, wo man einen sehr schönen Blick über den Susquehanna-Fluss hat.

Leute Grußbrücke

Zeit auf der Farm, Marchingband und Hochzeit

Auf eine liebgewonnene Tradition möchten wir auch in diesem Pandemie-Jahr nicht verzichten: die Grußbrücke. Alle Jahre wieder erscheint zum Fest der Liebe eine Sonderbeilage mit ihren Berichten in der NORDSEE-ZEITUNG – und auch auf NORD|ERLESEN könnt ihr sie entdecken. Erika Sprenkle schickt Grüße aus Pennsylvania. Und Kerstin Crabill aus Colorado berichtet von ihrem Jahr.

Kreis-Icon-Nordstern

Kapitel in diesem Artikel

Erika Sprenkle, Pennsylvania, USA

Das Jahr ging wieder schnell vorbei. Viel Neues ist allerdings nicht passiert, da man ja nicht viel unternehmen konnte.

Wir sind aber wie jedes Jahr häufig nach Nebo, North Carolina, gefahren. Es gibt dort auf dem Grundstück immer etwas zu tun. Bill mäht dort das Gras und ich habe dort ein schönes Blumenbeet. Da wir zwischen den Besuchen eine zu lange Pause machten, musste Bill im September gleich zwei Mal mit dem Mäher durchgehen. Beim ersten Durchgang wurde nicht alles geschafft.

Von der Leiter gestürzt

Und dann gibt es natürlich immer andere Kleinigkeiten zu tun. Einmal fiel Bill von der Leiter, als er Zweige absägen wollte. Aber es ist nichts Ernsthaftes passiert. Dann hat ein Ungeziefer in seinen Fuß gebissen, so dass ein großer Teil stark angeschwollen war. Aber auch das ging vorüber. Uns gefällt es in Nebo. Wir haben auch sehr gute Freunde dort.

Hier in York unternehmen wir nicht viel. Kürzlich waren wir im Chickies Rock County Park, wo man einen sehr schönen Blick über den Susquehanna-Fluss hat. Das war ein schöner Ausflug.

Ein schwaches Herz

Im Oktober war ich vier Tage im Krankenhaus. Ich dachte, ich hätte dieses Covid-Virus, aber es stellte sich heraus, dass es eine Herzinsuffizienz war. Ich habe ein schwaches Herz und muss nun aufpassen, was ich esse. Aber ich fühle mich gut. Nun wünsche ich allen Verwandten und Freunden schöne Feiertage. Bleibt vor allem gesund, so dass wir uns vielleicht nächstes Jahr sehen.

Erika Sprenkle (geb. Helms)
1220 Stonehenge Drive
York, PA 17404, USA
WRSprnekle@comcast.net

Kerstin Crabill, Colorado, USA

Dieses Jahr hat gut angefangen, mit einem Wochenende in Gunnison, Colorado. Dylan hatte sich dort für eine Ehrenband und ein Konzert der Western Honor Band beworben. Dave und ich haben ein bisschen die Gegend erkundet und waren im Black Canyon Nationalpark. Ich bin zum ersten Mal mit Schneeschuhen gewandert. Das hat viel Spaß gemacht.

In Februar haben sich Kyle und seine Freundin Jasmine verlobt. Das war eine wunderschöne Überraschung für uns alle. Kaum zu glauben, mein Sohn ist verlobt!

Natürlich waren wir viel unterwegs mit Dylan und für Konzerte durch seine High School. Es macht uns viel Spaß, immer dabei zu sein und auszuhelfen.

Geburtstag zusammen gefeiert

Ende März haben wir Besuch bekommen von Daves Eltern und seiner Tante. Es war eine schöne Zeit und natürlich haben wir viel unternommen in unserem schönen Staat Colorado. Hier gibt es immer etwas zu machen und zu sehen. Daves Familie war hier, weil Dave Geburtstag hatte – und den haben wir schön zusammen gefeiert. Leider war die Zeit mit Daves Familie viel zu schnell vorbei.

Dylan hat im April seine Fahrprüfung bestanden und hat endlich seinen Führerschein bekommen. Wir haben ihm einen neuen/gebrauchten Truck gekauft. Ihr könnt euch vorstellen, wie er sich gefreut hat.

Dylan neuer Truck und Fuehrerschein

Dylan neuer Truck und Fuehrerschein

Foto: Crabill privat

Leider war das Coronavirus auch hier angekommen und vieles wurde geschlossen. Dave musste nun auch von zu Hause arbeiten. Wir waren dankbar, dass er seine Arbeit behalten konnte.

Der Abschlussball von Dylans Freundin wurde abgesagt und wir haben bei uns für die beiden eine kleine Feier gemacht mit Pizza und Tanz.

Kein Glück mit dem Fischen

Unseren Sommer haben wir gut verbracht mit unseren Nachbarn. Wir haben viel gegrillt und einfach nur Zeit miteinander verbracht. Viel konnte man ja auch nicht machen! Wir sind oft in die Rocky Mountains gefahren und sind gewandert oder haben einen schönen See gefunden und haben gefischt. Leider hatten wir kein Glück mit dem Fischen, aber es war trotzdem sehr schön und relaxend!

Ich hatte mich für ein 10k-Rennen angemeldet, aber es war leider virtuell! Ich bin immer noch sportlich viel aktiv, man muss sich ja fit halten!

Im Juli fing dann die Hochzeitsplanung an. Eigentlich sollte die Hochzeit von Kyle und Jasmine in Las Vegas stattfinden, aber wegen der Krawalle dort haben die beiden sich entschlossen, hier in Colorado Springs zu heiraten. Trotz Covid konnten wir mit Familie und Freunden eine wunderbare Hochzeit feiern. Nur Oma und Opa aus Deutschland konnten leider nicht dabei sein. Wir waren darüber alle sehr traurig, aber zum Glück konnten meine Eltern die Zeremonie via Internet verfolgen.

Highlight des Jahres: Dave (rechts) und Kerstin (links) Crabills Sohn Kyle hat Jasmine geheiratet.

Highlight des Jahres: Dave (rechts) und Kerstin (links) Crabills Sohn Kyle hat Jasmine geheiratet.

Foto: Crabill privat

Marchingband-Saison abgesagt

Dylan ist nun in der 11. Klasse und ein Junior in der Widefield High School. Wie das Schuljahr zu Ende ging, fing es auch nach den Ferien wieder an. Verspätet und online! Mittlerweile geht Dylan zwei Mal pro Woche persönlich zur Schule und hat vier Mal pro Woche nachmittags Marchingband. Die Marchingband-Saison wurde abgesagt und Dylan sowie auch wir waren über diese Entscheidung sehr enttäuscht. Zum Glück durften die Kinder aber immer noch in der Schule persönlich mit der Marchingband üben. Und wir haben im Oktober unsere Show „Festivals of Kites“ für die Eltern vorgeführt!

Wir hatten trotzdem ein schönes Jahr hier in Colorado gehabt. Man muss das Beste aus der Situation machen und immer positiv denken.

Ich habe dieses Jahr mehr Heimweh, vor allem, weil ich nicht weiß, wann ich meine Eltern wiedersehen kann. Aber ich bin dankbar, dass wir alle gesund sind, und wir durch das Internet immer schnell verbunden sind!

Auch ich (stolze Amerikanerin) habe im November, unseren Präsidenten gewählt! Ich bin stolz, dass ich meine Stimme hier abgeben darf für Amerika!

Jedes Jahr enden wir mit unserer jährlichen Glühwein-Party, bei der wir mit Freunden in der Garage stehen, essen und Glühwein trinken. Ich habe über die Jahre sehr viele Glühweintassen gesammelt. So macht es noch mehr Spaß, mit Freunden zusammen zu sein.

Nun ist es wieder Zeit meine Grüße zu senden. Bitte seid nicht böse, falls ich jemanden vergessen habe.

Stunden zählen

Ich zähle die Stunden, dass dieses Jahr zu Ende geht, und freue mich auf ein Neues und was wir dann alles erleben dürfen.

Ich grüße ganz lieb meine Eltern Gerhard und Ellinor Furtwängler. Ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen. Bleibt gesund und fröhlich! Frohe Weihnachten und einen gesunden und sicheren Rutsch ins Neue Jahr 2021!

Weitere Grüße sende ich an Onkel Helmut und Tante Lene, Charly, Christiane, Roland und Gitana und Mika Furtwängler. Grüße aus Colorado an Ina Oelmann und Familie, Bianca Maerz und Familie, Udo und Edith Baarlage, Diana und Steffen, Miria und Victor, Kirsten Fels und Familie und liebe Grüße an Deine Eltern. Bärbel und Andy Falten, Bianca (FidI), Tanja Weinrich-Bullwinkel, Esther Popp, die Abschlussklasse H9, Liane, Sonja Oelmann und Familie, Dora Klarius, Petra Klarius in Killen, Texas, und alle, die mich noch kennen!

Ich wünsche allen in Deutschland wunderschöne Weihnachten und einen supertollen Rutsch ins Neue Jahr 2021! Bleibt gesund und denkt immer daran: positiv bleiben!

Kerstin Crabill, geb. Furtwängler, Dave, Dylan, Kyle und Jasmine Miller
Colorado Springs, Colorado
kerstincrabill@gmail.com

nach Oben