A27 bei Stotel: Autofahrer (26) sorgt für Chaos

Am Dienstagmorgen hat ein 26 Jahre alter Autofahrer auf der A27 in Höhe der Anschlussstelle Stotel (Richtung Bremen) für gefährliche Manöver gesorgt. Der Mann stand nach Angaben der Polizei unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Fahrer eingeschlafen

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten gegen 4.45 Uhr, dass auf dem Hauptfahrstreifen ein nicht abgesicherter BMW stehen würde. Der Fahrer war wohl eingeschlafen.

Gegen die Mittelschutzplanke geprallt

Als die Polizei den Mann wecken wollten, fuhr der plötzlich los - und zwar in Schlangenlinien. Dann knallte er mit seinem Wagen in die Mittelschutzplanke.

Es knallt noch einmal

Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab. Doch der 26-Jährige setzte seine Tour plötzlich fort. Er fuhr ein Stück zurück und kollidierte wenig später erneut mit der Mittelschutzplanke.

Auto wird abgeschleppt

Durch das zweite Manöver wurden die eingesetzten Beamten und eine unbeteiligte Autofahrerin arg gefährdet. Der 26-Jährige konnte festgenommen werden. Sein Auto musste abgeschleppt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 14:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen