Aufgeweichte Felder machen Bauern die Frühjahrsaussaat schwer

Anhaltende Regenfälle haben in den vergangenen Wochen die Arbeit der Landwirte erschwert.

Viele Flächen könnten nicht befahren werden

Vielerorts sei es wegen der nassen Böden nicht möglich, die Flächen zu befahren, sagte der Sprecher der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Wolfgang Ehrecke: „In einigen Regionen sind im Februar 200 Prozent des langjährigen Durchschnitts an Niederschlag gefallen.“

Sprecher: Landwirte wünschen sich moderaten Regen

Dabei sind die Landwirte auf Regen dringend angewiesen, denn gerade auch die schweren, lehmreichen Böden haben wegen der trockenen Sommer der Jahre 2018 und 2019 sehr viel Wasser verloren. So sei ein moderater Regen eher nach dem Wunsch der Landwirte, sagte Ehrecke. (lni)


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2020, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen