Baumann sieht bei Werder kein Insolvenz-Szenario

Sport-Geschäftsführer Frank Baumann sieht seinen Klub Werder Bremen von den möglichen Insolvenz-Szenarien in der Fußball-Bundesliga nicht betroffen. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir selbst ein Worst-Case-Szenario wie den Abbruch der Saison überstehen würden“, sagte der 44-Jährige am Sonntagvormittag in der TV-Sendung „Wontorra - Allein zu Hause“ bei Sky Sport.

Werder ist mit Banken und Geldgebern im Gespräch

Die Bremer seien in der Corona-Krise „durch alle Kostenstellen gegangen. Wir haben alle möglichen Einsparungen mitgenommen, die wir vornehmen konnten. Uns hilft natürlich auch, dass die Spieler und die Geschäftsführung auf Teile ihres Gehalts verzichten“, sagte Baumann. Darüber hinaus sei der Tabellen-17. mit seinen Banken und Geldgebern im Gespräch, um Liquiditätsengpässe überbrücken zu können. (dpa)


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
5. April 2020, 11:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren