Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Feuerwehreinsatz bei der „Seute Deern“.

Feuerwehreinsatz bei der „Seute Deern“.

Foto: Scheer

Heute

Bei der „Seute Deern“ ist Kraftstoff ausgetreten

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Feuerwehreinsatz am Mittwochvormittag an der „Seute Deern“ im Alten Hafen von Bremerhaven: Nach Informationen von NORD|ERLESEN bildete sich im Hafenbecken ein gut 200 Meter langer und rund drei Meter breiter Ölteppich. Eine Dieselkraftstoffanlage an Deck des Museumsschiffes war defekt.

Kreis-Icon-Nordstern
An einem Dieselaggregat an Bord der „Seute Deern“ soll ein Schlauch gerissen sein. Der ausgetretene Kraftstoff lief über das Oberdeck an der Außenhaut des Schiffes ins Wasser des Alten Hafens hinunter. Aufgrund der Windrichtung bildete sich im Alten Hafen bis zur Klappbrücke vor dem neuen Hafen ein gut 450 Meter langer und rund drei Meter breiter Ölteppich.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren