Bremerhaven: 19-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss

In der Bremerhavener Stresemannstraße wurde in den frühen Mittwochmorgenstunden ein unter Drogeneinfluss stehender Fahrer von der Polizei verhaftet.

Ohne Beleuchtung

In der Nacht zum Mittwoch fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizei ein PKW in der Stresemannstraße auf. Gegen 2.15 Uhr bemerkten die Beamten einen Mercedes CLA, der ohne eingeschaltete Beleuchtung stadtauswärts fuhr.

Angehalten und überprüft

Dabei wurde das Fahrzeug mehrfach stark beschleunigt und dann wieder scharf abgebremst. Der Wagen wurde an der Sollingstraße angehalten und überprüft.

Starkes Zittern der Hände

Der Fahrer wurde nervös, als er auf Alkohol- oder Drogenkonsum angesprochen wurde. Bei einem freiwilligen Körperfunktionstest (Romberg-Test) wurden Auffälligkeiten wie z.B. starkes Zittern der Hände, erweiterte Pupillen, Augentremor und ein unsicherer Stand festgestellt.

Festnahme des 19-Jährigen

Der anschließende Urintest regierte positiv auf THC/MET und eine Blutprobenentnahme wurde fällig. Der 19-Jährige wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Die Fahrzeugschlüssel wurden ihm abgenommen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2020, 13:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen