Bremerhaven: Fahrerflucht mit Folgen

Der Verlust seines Führerscheins und ein Strafverfahren wegen "Unerlaubten Entfernens vom Unfallort" waren die Folgen für einen 43 Jahre alten Autofahrer nach einem Verkehrsunfall in der Rudloffstraße am Donnerstagnachmittag.

Fahrerflucht

Kurz nach 16 Uhr sah ein Zeuge, wie der 43-Jährige auf einem Parkplatz beim Rangieren gegen ein geparktes Fahrzeug stieß und anschließend wegfuhr. Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei.

Fahrzeugfahndung

Während die Beamten den Unfall auf dem Parkplatz aufnahmen und die Schäden dokumentierten, wurde gleichzeitig nach dem Fahrzeug gefahndet, das den Unfall verursacht hat.

2.000 Euro Sachschaden

In der Melchior-Schwoon-Straße wurden die Polizeibeamten fündig und konnten den 43-Jährigen anhalten. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Sachschäden wurden zunächst auf mindestens 2.000 Euro geschätzt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2020, 12:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren