Bremerhaven: Handwerker berechnen 700 Euro für Mini-Einsatz

Ein Elektro-Notdienst hat einer Familie im Schierholz (Bremerhaven) eine völlig überhöhte Rechnung zukommen lassen. Nun ermittelt die Polizei wegen Wuchers.

Familie wählt Service-Nummer

Sonntagnachmittag fiel in einem Haus im Schierholzgebiet plötzlich der Strom aus. Sicherheitshalber informierten sich die Familienmitglieder im Internet nach einem Elektro-Notdienst und wählten eine Service-Nummer.

Wohl nur eine defekte Sicherung

Gegen 16 Uhr erschienen dann zwei Mitarbeiter der Firma. Sie verschwanden nur wenige Minuten im Keller. Dann ging das Licht wieder. Höchstwahrscheinlich wechselten sie lediglich eine Sicherung.

700 Euro für den Einsatz

Dann präsentierten die Techniker eine stolze Rechnung: Sie forderten 700 Euro für ihren kurzen Einsatz, so die Polizei in einer Mitteilung.

Handwerker verschwinden mit Privatwagen

Die Bewohner des Hauses hatten aber nur etwa die Hälfte des Betrags an Bargeld im Haus. Damit gaben sich die Handwerker plötzlich auch zufrieden und verschwanden schnell mit einem Privatwagen.

Anzeige erstattet

Später wurde dann noch eine Anzeige wegen Wuchers erstattet. Eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Elektro-Notdienst kam nicht mehr zustande.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2020, 13:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen