Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein weißer Zug rast durch einen Bahnhof.

Die Stadt Bremerhaven will endlich wieder eine Anbindung ans Netz des Fernverkehrs. Dabei gibt es Unterstützung für die Seestadt.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Heute

Bremerhaven hält an ICE-Plänen fest

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Seit 2001 fahren keine Intercity- und ICE-Züge mehr nach Bremerhaven, nur Regionalzüge. Die Seestadt will das ändern: Sie fordert, wieder an das Netz des Personenfernverkehrs angeschlossen zu werden. Die Stadt hat die Unterstützung des Landes Bremen wie des niedersächsischen Umlandes – doch die Bahn hält sich bislang bedeckt.

Kreis-Icon-Nordstern
„Für Bremerhaven ist es symbolisch von hoher Bedeutung, dass die Stadt wieder ans Fernbahnnetz angeschlossen wird“, sagt Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Er sei zuversichtlich, dass es schon in den kommenden zwei Jahren so weit sein werde. Grantz hatte im März mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gesprochen. Für Januar ist nach Angaben eines Sprechers ein weiteres Gespräch mit der Deutschen Bahn geplant.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren