Bremervörde: Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf B74

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74 zwischen Elm und Bremervörde ist am Sonntagnachmittag ein 26-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Stade ums Leben gekommen.

Motorradfahrer will Trecker überholen

Der Mann war gegen 14 Uhr mit seiner Suzuki in Richtung Bremervörde unterwegs und wollte einen vor ihm fahrenden Traktor überholen. Dabei dürfte er zu spät erkannt haben, dass der 56-jährige Führer des landwirtschaftlichen Fahrzeugs nach links abbog. Vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr er gegen den Traktor.

26-Jähriger stirbt noch am Unfallort

Durch die Wucht des Aufpralls zerriss das Motorrad nach Angaben der Polizei in zwei Teile. Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. An seiner Maschine entstand ein Totalschaden. Für die Zeit der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße für zwei Stunden gesperrt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2020, 19:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben