Bundesregierung spricht weltweite Reisewarnung aus

Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für touristische Reisen ins Ausland ausgesprochen.

Bundesregierung stellt bis zu 50 Millionen Euro bereit

Das sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Dienstag in Berlin. Die Bundesregierung werde alles dafür tun, den Tausenden deutschen Reisenden, die im Ausland gestrandet seien, in den kommenden Tagen eine Rückkehr nach Deutschland zu ermöglichen. Dafür sei mit kommerziellen Fluganbietern vereinbart worden, ein einmaliges Programm aufzulegen, für das die Bundesregierung bis zu 50 Millionen Euro bereitstellen werde. Mit der Reisewarnung solle verhindert werden, dass noch weitere Bundesbürger im Ausland strandeten. (epd)


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2020, 09:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen