Coronavirus: Studentin der Oldenburger Uni hat sich infiziert

Eine Studentin der Universität Oldenburg hat sich bei einem Karnevals-Besuch in Nordrhein-Westfalen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das hat die Universität selbst mitgeteilt.

Studentin steht unter häuslicher Quarantäne

Auf Veranlassung des Gesundheitsamts Oldenburg wurde die Frau unter häusliche Quarantäne gestellt und ist unter Überwachung. Sie zeige grippeähnliche Symptome. Einer Kontaktperson, die auch Studentin der Universität ist, wurde vom Gesundheitsamt ebenfalls häusliche Quarantäne verordnet. Diese Kontaktperson zeige keine Symptome.

Gesundheitsamt: Kein größeres Infektionsrisiko an der Uni

Nach Angaben des Gesundheitsamts besteht für die Studierenden, für Mitarbeiter und Gäste der Universität kein größeres Infektionsrisiko als im privaten Umfeld.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen