Cuxhaven: Trotz Quarantäne in die Apotheke

Obwohl eine Frau aus Cuxhaven unter Quarantäne steht, hat sie eine Apotheke besucht.

Etwas für Immunabwehr tun

Dr. Stephan Hahn, Inhaber der Cuxhavener Stadtapotheke in der Nordersteinstraße, war fassungslos. Eine Kundin, dick mit Schal vermummt, die Einmalhandschuhe übergestreift und mit Rollator unterwegs, betrat am Donnerstagmorgen um 8 Uhr den Geschäftsraum. Sie wolle etwas für ihre Immunabwehr tun, sagte sie.

Aus Apotheke geworfen

Hahn wurde aufgrund des Aufzugs und ihres Wunsches stutzig. Auf seine Nachfrage räumte die Frau ein, dass sie seit einigen Tagen in häuslicher Quarantäne sei. Der Apotheker forderte sie vehement auf, die Apotheke sofort zu verlassen, was sie widerwillig auch tat. „Die Missachtung der Quarantäneanordnung ist grober Leichtsinn und höchst fahrlässig“, sagt Dr. Hahn.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2020, 18:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen