Cuxland: Nassester Februar des Jahrtausends zwingt zum Umdenken

Erst zu trocken, jetzt zu nass: Die Wetterschwankungen sind extrem. Landwirte werden auf die Geduldsprobe gestellt, Wasserbauingenieure sind gefordert.

Idee von einem neuen Spitzenschöpfwerk

Nach wochenlangem Dauerregen bremsen im Cuxland aufgeweichte Flächen die Bauern. Derweil denkt man bei den Wasser- und Bodenverbänden im Altkreis Wesermünde über ein neues Spitzenschöpfwerk im Grauwallgebiet nach.

Mehr zu diesem Thema gibt es auf norderlesen.de (siehe unten):


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 16:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen