Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wunstorf-Liethe: Hinrich Eyting erntet Grünkohl-Pflanzen auf der Plantage des landwirtschaftlichen Betrieb Wegener.

Wunstorf-Liethe: Hinrich Eyting erntet Grünkohl-Pflanzen auf der Plantage des landwirtschaftlichen Betrieb Wegener.

Foto: Peter Steffen

Leben

Das A bis Z der Grünkohltour

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Es ist Grünkohlsaison. Vielleicht der einzige Lichtblick am winterlichen Horizont, der die meiste Zeit grau bis dunkel ist. Denn Grünkohlsaison bedeutet Grünkohltouren. Und die bedeuten frische Luft, Freunde, Familie und ein deftiges Essen am Ende eines Tages voller Bewegung. Vielleicht auch einen kleinen Schnaps oder zwei. Spiele gehören auch dazu, und die meisten Grünkohltouren erkennt man an den Bollerwagen, die teilweise aufwendig gestaltet wurden. Aber was gehört noch dazu?

Kapitel in diesem Artikel

Kreis-Icon-Nordstern

A wie Aquavit bis M wie Majestäten

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren